12 Gründe die Stress in einer Beziehung auslösen können

Gründe die Stress in der Beziehung auslösen können gibt es viele! Hier findest du die 12 Häufigsten!

Beziehungsstress: Diese 10 Dinge helfen
  • Haushalt  einer der häufigsten Gründe die Stress in einer Beziehung auslösen können.

Wenn beide Partner arbeiten gehen, sollte auch der Haushalt gerecht aufgeteilt werden. In vielen Haushalten bleibt die meiste Arbeit an der Frau hängen.

Männer aufgepasst! Viele Frauen schlucken ihren Ärger lange runter, bevor sie etwas sagen. Irgendwann macht sich dann das Gefühl immer breiter, dass „Sie“ sich zu viel aufgeladen hat. Frauen erwarten von ihren Männern, dass diese das doch merken und sehen müssten was an Arbeit anfällt. (er ist ja schließlich kein kleines Kind mehr und sollte wissen was zu tun ist). Falsche Idee!! Die meisten Männer merken es nicht! Und das nicht weil sie bösartig die Arbeit auf der Last der Frauen verteilen wollen. Sie sehen es einfach nicht. (Ausnahmen gibt es natürlich auch)

Frauen aufgepasst! Zu Beginn einer Beziehung verwöhnt ihr den neuen Freund nach Strich und Faden. Ihr kocht sein Lieblingsessen, deckt schön den Tisch etc. Irgendwann hört die Verliebtheit auf und das Blatt wendet sich! Woher soll der Mann denn wissen, dass die Zeit im Schlaraffenland vorbei ist. Ihr habt ihn monatelang verwöhnt und dann soll er selber mal was machen? Das ist ja ein Kulturschock für ihn. Darauf muss er vorbereitet werden 🙂

  • Geldsorgen zählen auch zu den wichtigen Gründen die Stress in einer Beziehung auslösen können.

Geld ist nicht ALLES aber ohne Geld ist alles nichts! Hört sich banal an? Hört sich materialistisch an? Ständige Geldsorgen können eine Partnerschaft heftig zermürben, obwohl man sich sehr liebt. Da kann ein Haushaltsbuch helfen, um unnötige Ausgaben zu reduzieren.

  • Fernsehprogramm

Die Frau möchte etwas Romantisches sehen, der Mann möchte Star Wars oder einen Thriller schauen. Was nun?? Jeder hatte seine Vorstellung von dem Abend. Wie kommt man auf einen Nenner. Ein zweiter Fernseher im Schlafzimmer? Einen Film aufnehmen und später ansehen? Eine Beziehung bedeutet, Kompromisse eingehen zu müssen.

  • Arbeitslosigkeit/Rente und Homeoffice

Ob im Homeoffice, der Rente oder auch in der Arbeitslosigkeit sind die Menschen mehr zusammen als es vorher üblich war.

Es braucht Zeit sich an das enge Zusammenleben zu gewöhnen.

Bis dahin waren die Partner 8 Stunden oder mehr außer Haus. Jetzt ist man rund um die Uhr zusammen.

Auch Paare, die immer glücklich miteinander waren, stellt das vor eine große Herausforderung!

Für viele kommt noch erschwerend hinzu, dass die Kinder zu Hause lernen müssen. Die Kinder haben auch die ein oder andere Frage, die beantwortet werden muss.

Homeoffice kann auch postive Aspekte haben!

In einer gesicherten Festanstellung muss man sich (hoffentlich) keine Sorgen über das Geld machen. Fahrzeiten und Staus fallen weg. Jetzt ist endlich mehr Zeit für den Austausch von Zärtlichkeiten, und im schönsten Fall….. Gibt es bald einen neuen kleinen Menschen.

  • Anschaffung eines Haustieres

Einige Menschen haben sich endlich den lang ersehnten Wunsch von einem Hund erfüllt. Durch das Homeoffice sind viele Menschen mehr zu Hause.

Auch das ist nicht immer einfach! Beide haben gerade ein Telefon- oder Zoom Meeting und der kleine Hund muss Pipi! Wer geht jetzt raus? Wessen Arbeit ist wichtiger? Und schwups…..Das Pipi ist in der Wohnung.

Hinzu kommt, dass die Hundeschulen geschlossen sind und nur schwer Hilfe bei der Erziehung zu bekommen ist.

Oft sagt der Partner Hilfe bei der Erziehung und den Gassi Runden zu und merkt im täglichen Leben:

“Das ist doch mehr Arbeit als ich dachte! Bei jedem “Sch… Wetter raus, ist auch nicht so toll!”.

Dies kann schon zu einigen Diskussionen führen. Die Anschaffung eines Haustieres müssen  alle wollen.

Ihr möchtet als Eltern den Kindern den Wunsch von einem Haustier erfüllen?

Dann muss folgendes klar sein!

Auch wenn die Kinder sich noch so sehnlichst ein Haustier wünschen, die Verantwortung ist und bleibt an den Eltern hängen.

  • Fernbeziehungen

Ihr lebt in einer Wochenend- oder Fernbeziehung?

Dann habt ihr sicher folgendes Problem!

Menschen in Fernbeziehungen wollen das “Verpasste” in wenige Stunden oder Tage packen. Sie sind nur kurze Zeit zusammen. In dieser Zeit wird versucht ihr alles zu zu erleben, was andere Paare in der ganzen Woche machen. Zeit für gemeinsame Unternehmungen, Zeit für Freunde und auch noch Zeit für sich gemeinsam. Nicht zu vergessen! Zeit zum entspannen und ausruhen muss auch sein.

  • Geburt eines Kindes

Die Geburt eines Kindes stellt alles auf den Kopf was vorher war. Auf einmal schlägt die Uhr „Baby“. Der Tag bekommt einen neuen Rhythmus. Aus dem Liebespaar wird jetzt ein Elternpaar. Die Frau schaut das Baby so verliebt an wie früher den Mann.

  • Auszug eines Kindes

Plötzlich sind die Kinder erwachsen und ziehen aus! Das kam so überraschend! Gerade noch das letzte Bobbycar gekauft und nun fahren sie schon selber Auto. Es kommt der Zeitpunkt wo sie das Haus verlassen. Die Partner sind wieder NUR Partner und nicht Eltern. Das kann sehr schön sein! Doch oft müssen sich gerade die Frauen erst daran gewöhnen wieder Ehefrau zu sein.

  • Handy/Spielekonsole

Bei jüngeren Paaren ist die Spielekonsole und das ständige Glotzen auf das Handy ein Problem. Auch bei der etwas reiferen Generation lässt sich dieses Phänomen beobachten. Kommunikation findet heute größtenteils online statt. Das persönliche Gespräch bleibt auf der Strecke. Der Partner fühlt sich ausgeschlossen. Der Haushalt bleibt liegen. Schnell können einige Stunden vergangen sein mit Spielen (das schwarze Loch der Zeit)

  • Freunde

Ein gemeinsamer Freundeskreis ist Gold wert. Schwierig ist es, wenn dem einen Partner die Freunde des anderen Partner nicht gefallen. Es kommt zu Eifersüchteleien und Streit. (“Du verbringst mehr Zeit mit deinen Freunden als mit mir!”)

  • Hobbys

Ein zeitintensives Hobby kann zu Zündstoff in der Beziehung führen. Schön ist, wenn man ein gemeinsames Hobby ausübt.

Wie zum Beispiel:

  • Tanzen,
  • Fitness
  • etc.

Oft genug hat aber nur einer der Partner ein Hobby und der andere ist neidisch oder eifersüchtig drauf. “Ich bin mal eben beim Pferd!” 5 Stunden später und der Partner sitzt alleine zu Hause)

  • Beruf

In der Beziehung hat einer der Partner einen Beruf für den sein Herz brennt. In diesem Job gibt er oder sie alles. Häufig kommt es vor, dass auch am Wochende und/oder nach Feierabend gearbeitet wird.

Der Partner lässt den Stress, den er oder sie im Job hat am anderen aus. Ein schwieriger Kunde kann schon mal den letzten Nerv rauben. Dem Kunden kann man nicht ins Gesicht sagen das man genervt ist und wer bekommt es dann ab??? Richtig der Partner, die Kinder etc.

Mann oder Frau hat einen sehr anstrengenden Beruf und ist abends total müde. Es ist ihm oder ihr nicht nach Gesprächen oder etwas zu unternehmen.

Fallen dir noch mehr Gründe für Stress in der Beziehung ein? Sprich mich an!

Beziehungsstress: Diese 10 Dinge können dir helfen

zurück zum Hauptartikel

Kontakt

So erreichst du mich

Social

Folge mir auf Facebook und Instagram